BCSE'13


@ SE 2013, 27. Februar 2013, Aachen

BCSE Themen

BCSE'13 Workshop

Business Clouds Software Engineering,
27. Februar 2013, Aachen

Der BCSE'13 Workshop am 27. Februar 2013 fällt aus!

Der für den 27. Februar 2013 angekündigte BCSE'13 Workshop fällt leider aus Mangel an Einreichungen aus. Wir sind bemüht, den Workshop an anderer Stelle stattfinden zu lassen.

Cloud Computing beschreibt einen Umbruch in der Industriealisierung der IT. Ressourcen werden nicht mehr selbst betrieben, sondern über das Internet bezogen, verwaltet und bedarfsgetrieben abgerechnet. Parallel zu dieser Entwicklung steigen die Anforderungen der Unternehmen an die IT weiter an: Geschäftsprozesse sollen automatisiert und flexibel sein, mit Lastspitzen soll flexibel umgegangen werden, Betriebskosten sollen sinken und externe Dienste sollen optimal integriert werden. Cloud-Technologien können Unternehmen Möglichkeiten bieten, diesen Anforderungen zu begegnen. Der Einsatz von Cloud-Technologien wirft jedoch zahlreiche Fragen hinsichtlich Best Practices, Sicherheit, Methoden, Werkzeuge und Strategien für den ingenieursmäßigen Aufbau und Betrieb von Infrastrukturen für Business Clouds auf.

Ziel des Workshops ist es, Wissenschaftler und Praktiker zusammenzubringen, die sich an der Entwicklung oder der Anwendung ingenieursmäßiger Ansätze für Business Clouds beteiligen wollen. Dabei sollen sowohl wissenschaftliche und in der Praxis entstandene Lösungen, als auch praktische Fallstudien vorgestellt und diskutiert werden.

Der Workshop findet am 27.02.2013 im Rahmen der Multikonferenz Softwareengineering in Aachen statt.

Themen

Relevante Themen für Einreichungen lauten wie folgt:

  • Neue Business Cloud-Anwendungen
  • Modellierung von Business Clouds
  • Software-Architekturen für Business Clouds
  • Business Cloud Workflows und Aggregation von Cloud-Services
  • Interoperabilität und Portabilität von Anwendungen und Daten zwischen verschiedenen Cloud-Providern
  • Migration bestehender Anwendungen und Dienste in Clouds
  • Kosten von Migration und ROI
  • Cloud Performance Monitoring
  • Testen in und für Clouds
  • Systematische Risikoanalyse für Cloud-Dienste
  • Integration von Safety und Security

Einreichung

Die Workshop-Sprache ist Deutsch. Akzeptiert werden Beiträge in deutscher und englischer Sprache. Es sind zwei Arten von Beiträgen möglich:

  • Technische Beiträge (8-12 Seiten):
    Forschungspapiere und industrielle Fallstudien zu aktuellen Lösungsansätzen und empririschen Ergebnissen
  • Kurzbeiträge (6-8 Seiten):
    Positionspapiere und Industriebeiträge zu Forschungsvorhaben, Erfahrungen und Werkzeugdemos

Die Beiträge müssen im LNI-Format eingereicht werden und dürfen die oben genannten Seitengrenzen nicht überschreiten - inklusive Abbildungen und Literaturreferenzen. Entsprechende Vorlagen und Hinweise finden Sie unter den folgenen Links:

Eingereichte Beiträge dürfen weder veröffentlicht noch anderweitig unter Begutachtung sein.

Eingereichte Beiträge werden vom Programmkomitee nach Relevanz, Klarheit, Korrektheit und Originalität ausgewählt. Die Veröffentlichung angenommener Beiträge erfolgt voraussichtlich in der anerkannten ISSN publication series CEUR Workshop Proceedings.

Alle Beiträge sollen im "double-blind"-Verfahren begutachtet werden. Um dies zu gewährleisten anonymisieren Sie bitte das zum ersten Stichtag eingereichte Dokument vollständig, indem Sie die Autoreninformationen aus dem Dokument, den Dateinamen sowie Metainformationen der Datei entfernen. Bei der Einreichung Ihres finalen Beitrags - also nach der Begutachtung - müssen Sie dann die betreffenden Autoreninformationen hinzufügen.

Die Beitragsannahme ist an die erfolgreiche Beitragsauswahl durch das Programmkomitee und der Teilnahme eines der Autoren des Beitrags am Workshop als Sprecher verbunden. Als Sprecher für einen Beitrag sollten nur die jeweiligen Autoren eintreten.

Die Einreichung der Beiträge erfolgt elektronisch über das EasyChair System als PDF-Datei. Die Einreichung der Beiträge ist ab jetzt möglich:

Wichtige Termine

  • Einreichung von Beiträgen:
    21. Januar 2013
  • Benachrichtigungen über Annahme:
    11. Februar 2013
  • Finale Beiträge:
    18. Februar 2013
  • Workshop:
    27. Februar 2013